Die Hochschule für Künste (HfK) Bremen ist die führende Kunst- und Musikhochschule in Nordwestdeutschland. Mit rund 1000 Studierenden, 65 Professor*innen und ca. 190 Lehrbeauftragten bietet die HfK ein einzigartiges Portfolio von Lehrveranstaltungen und garantiert eine individuelle Förderung der Studierenden in Werkstätten, Laboratorien und Studios sowie Übungsräumen und Konzertsälen.

Zentrale Qualität der HfK ist die interdisziplinäre Verbindung von Kunst, Design und Musik, die in gemeinsamen Projekten entwickelt wird. Die HfK hat zwei Standorte, der eine befindet sich in einem historischen Speichergebäude der Überseestadt, den ehemaligen Docklands von Bremen, der andere in einem klassizistischen Gebäude im historischen Zentrum der Stadt.

An der Hochschule für Künste Bremen ist in direkter Anbindung zum Rektorat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (w/m/d)
Projektmitarbeiter*in (w/m/d) im Explorationsprojekt
"Von analogen Prinzipien zu digitalen Praktiken"

mit der Hälfte der Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L
befristet bis zum 15.10.2023

zu besetzen.

Kennziffer WP21/22

Die/Der wissenschaftliche Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) wirkt maßgeblich mit bei der Entwicklung der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungsfeldes „Von analogen Prinzipien zu digitalen Praktiken – Forschungen zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf Architektur und Mode zwischen analogen Entwurfsprozessen und digitaler Produktionstechnik“ und erstellt die zu stellenden Forschungsanträge im Laufe der zwei Jahre maßgeblich mit.

Image

Weiterhin gehören folgende Aufgaben zum Tätigkeitsbereich:

  • Recherche zu dem Thema des Explorationsprojektes
  • Aktive Unterstützung bei der Erstellung von Forschungs- und Förderanträgen (insbesondere im Rahmen von nationalen und internationalen Förderprogrammen)
  • Mitarbeit bei dem Ausbau des künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungsbereiches und Unterstützung der Projektleiterinnen bei der Entwicklung des Forschungsfeldes an der Hochschule für Künste Bremen
  • Verantwortliche Koordination und Organisation der zugehörigen Veranstaltungen und Meetings
  • Beratung und Unterstützung des künstlerischen Nachwuchses in diesem Feld
  • Änderungen im Aufgabenquerschnitt sind möglich.

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher oder künstlerischer Hochschulabschluss (Diplom/Master) (Kunst, Design, geisteswissenschaftlich)
  • Eigenes von einer Kunsthochschule akzeptiertes künstlerisch-wissenschaftliches Promotionsvorhaben in dem Feld des Explorationsprojektes
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten sowie gutes Organisationsvermögen
  • Erfahrungen mit den Strukturen einer Kunsthochschule
  • Erfahrungen mit der Entwicklung von künstlerisch-wissenschaftlichen Kooperationen

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Rückfragen zu der ausgeschriebenen Stelle richten Sie bitte an Frau Prof. D. Mink (d.mink@hfk-bremen.de).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 26.10.2021 an:

Hochschule für Künste Bremen • Dezernat Personal, Anneka Zurmühlen• Am Speicher XI 8 • 28217 Bremen

Wir bitten Sie, uns Ihre Bewerbung in digitaler Form zuzusenden, unter jobs.hfk-bremen.de .

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie unter: https://www.hfk-bremen.de/t/kontakt/n/datenschutzerklärung

Hochschule für Künste Bremen, Am Speicher XI 8, 28217 Bremen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung